Archiv der Kategorie: Theater

Der Panther

Tragikomödie von Felix Mitterer

Regie: Kai Böhmer

Premiere: 12. März 2011


Inhalt:

Marion, eine in die Jahre gekommene mondäne Dame, ist auf dem Heimweg von der Bestattung ihres Mannes. Plötzlich gerät ein älterer Herr vor den Wagen. Dieser behauptet, sie habe ihn angefahren und droht damit, Marion zu verklagen.

Als Marion gesteht, dass sie eigentlich von Rechts wegen kein Auto mehr fahren dürfe, erklärt der Mann sich bereit, von einer Anzeige abzusehen, wenn sie ihm gestattet, einige Tage bei ihr zu bleiben. Marion lässt sich auf den sonderbaren Handel ein.

Nach einiger Zeit des Miteinanders zeichnen sich deutliche Gemeinsamkeiten in der Vergangenheit der beiden ab.

Als nun ein Neffe von Marions verstorbenem Ehemann auftaucht und sie versucht zu erpressen, um an ihr Gespartes zu gelangen, erhält sie plötzlich unerwartete Hilfe von dem Unbekannten, der detaillierte Kenntnisse der Familienverhältnisse zu haben scheint.

Es stellt sich immer wieder die Frage, we nun der Unbekannte ist…

Alle Spieltermine (2011):

Fr, 20:00 Uhr18. März25. März01. Apr.
Sa, 20:00 Uhr12. März19. März26. März02. Apr.
So, 17:00 Uhr13. März20. März27. März03. Apr.
Fr, 20:00 Uhr08. Apr.15. Apr.29. Apr.06. Mai
Sa, 20:00 Uhr09. Apr.16. Apr.30. Apr.07. Mai
So, 17:00 Uhr10. Apr.17. Apr.08. Mai

Darsteller

Der alte MannPeter Kranzler
Marion LiebherrAngelika Hoffmann
HeinzLars Lembke

Hinter den Kulissen

Regie-AssistenzAndrea Böhmer
MaskeAnja Euler
Katja Sachs
Franziska Hain
Carmen Schütz
Daniela Thomae
BühnenbauRaphael Schumann
Licht und TonEveline Lembke
Franziska Hain
BühnentechnikStefan Holler
Andres Zarra
Franziska Hain
SouffleusenMonika Kranzler
Carola Friedmann
Gestaltung PrintmedienAndreas Paal

Der Schlüssel zur Lösung

Krimi von Michael Brett

Regie: Kerstin Freund

Premiere: 25. September 2010


Inhalt:

Vertauschte und verlorene Schlüssel spielen eine wichtige Rolle im Fall des ermordeten Draufgängers und Direktors Phlip Blythe, der nicht besonders beliebt war bei seinen Ex-Geliebten und Kollegen. Ist es ein simpler Raubmord oder doch Mord aus Eifersucht?

Viele Personen geben sich rätselhaft und die Spuren sind nahezu nicht mehr erkennbar. Da kann ein cleverer Inspektor nur noch mit Tricks arbeiten…

Alle Spieltermine (2010):

Fr, 20:00 Uhr01. Okt.08. Okt.29. Okt.05. Nov.12. Nov.
Sa, 20:00 Uhr25. Sep.02. Okt.09. Okt.16. Okt.30. Okt.06. Nov.13. Nov.
So, 17:00 Uhr26. Sep.03. Okt.10. Okt.17. Okt.31. Okt.07. Nov.14. Nov.


Darsteller

Philip BlytheRoland Groß
Grace JohnsonTheresa Gehring
Jennifer RutherwickAnja Euler
Derek SimsDaniel Schwalbowksi
Judy MannersKatharina Peuckert
EmmyFranziska Hain
FloBernhard Riedel
Roland Hörner
Megan ShackletonMareike Heil
Margaret MontagueEveline Lembke
Inspektor BlakeLars Lembke
Sergeant ParkesAngelika Hofmann
Melanie Biechele


Hinter den Kulissen

SouffleusenKarin Döring
Annette Kleinpeter
Carola Friedmann
KostümeAnne McLaughlin
MaskeCarmen Schütz
Kristina Kremp
Katja Sachs
Lisa Köüge
BühnenbauRaphael Schumann
Licht und TonStefan Holler
Till Eilenberger
Martin Spahr
Andrés Zarra Esperón
RequisiteKarin Döring


Außer Kontrolle

Boulevard-Komödie von  Ray Cooney

Regie: Lars Lembke

Premiere: 13. März 2010

Inhalt:

Die Angelegenheit ist delikat. Staatsminister Richard Willey mietet eine Suite im Westminster-Hotel, um statt einer lauwarmen Debatte im Parlament lieber eine heiße Liebesnacht zu erleben. Pikanterweise arbeitet seine Auserwählte, Jane Worthington, als Sekretärin ausgerechnet für die Oppositionspartei.

Die Situation wird brenzlig, als die beiden in ihrer Suite einen leblosen Körper entdecken. Richard sieht die Schlagzeile schon vor sich: “Staatsminister bei Sex-Orgie mit Sekretärin und Leiche erwischt!” Um das zu vermeiden, darf der Körper auf keinen Fall gefunden werden. Doch wie schafft man eine Leiche unbemerkt aus einem Hotel, ohne das die pikierte Hotelmanagerin nebst dem dienstbeflissenen Etagenkellner den Braten riechen?

Mit Hilfe des heillos überforderten Sekretärs George Pigden versucht Richard, das Chaos zu beherrschen, doch die beiden stolpern von einer Verlegenheit in die andere.

Un wenn neben der ahnungslosen Mrs. Willey auch noch Janes eifersüchtiger Gatte und eine resolute Krankenschwester die Szenerie aufmischen, ja sogar das Fenster ein Eigenleben zu entwickeln scheint, kommt es, wie es kommen muss: Die Ereignisse überschlagen sich und geraten außer Kontrolle….

Alle Spieltermine (2010):

Fr, 20:00 Uhr26. März09. Apr.16. Apr.
Sa, 20:00 Uhr13. März27. März10. Apr.17. Apr.
So, 17:00 Uhr14. März28. März11. Apr.18. Apr.
Fr, 20:00 Uhr23. Apr.30. Apr.07. Mai14. Mai
Sa, 20:00 Uhr01. Mai08. Mai15. Mai
So, 17:00 Uhr25. Apr.02. Mai09. Mai


Darsteller

Richard Willey, Staatsminister der RegierungStefan Holler
George Pigden, sein SekretärDaniel Schwalbowksi
Jane Worthington, Sekretärin der OppositionKati Weiss
Ronnie Worthington, Janes EhemannBernhard Riedel
HotelmanagerinEveline Lembke
Cromwell, der EtagenkellnerPeter Kranzler
Pamela Willey, Richards EhefrauAngelika Hoffmann
Gladys Foster, Krankenschwester im Hause PigdenTheresa Gehring
ein KörperHarald Rasche

Hinter den Kulissen

Regie-AssistenzMonika Kranzler
Eveline Lembke
SouffleusenMonika Kranzler
Annette Kleinpeter
MaskeAnja Euler
Katharina Peuckert
Franziska Hain
BühnenbauRaphael Schumann
BühnentechnikStefan Holler
Andrés Zarra Esperón
Patrik Menge
Licht und TonStefan Hörbel
Peter Weber
Martin Spahr
Andrés Zarra Esperón

Offene Zweierbeziehung – Wiederaufnahme

– im Kellertheater  –

 von

Regie: Kai Böhmer

Premiere: 28. Dezember 2009

Inhalt:

Antonia ist eine Frau mittleren Alters, verheiratet und hat einen Sohn im jungen Erwachsenenalter – nichts Ungewöhnliches. Antonia jedoch begeht einen Selbstmordversuch nach dem anderen.

Antonias Mann – und welcher Mann über fünfzig kennt das nicht – sieht in ihr mittlerweile die Frau, mit der man intensive platonische Gespräche führt und deren mütterliche Geborgenheit ihr primärer Daseinszweck in seinem Leben sind. Seine vordergründigen männlichen Bedürfnisse stillt er da lieber bei eisnuckelnden Teenagern, was ihn dazu bringt, mit Antonia eine “offene Zweierbeziehung” moderner Art zu führen.

Sie jedoch fühlt sich unbegehrt und verstoßen und will ihrem Leben ein Ende setzen. Mit einem Mal gerät die Situation ins Kippen und es scheint, als würde sich für jeden der beiden der Wunsch des anderen erfüllen.

Alle Spieltermine (2009):

Mo, 20:00 Uhr28. Dezember
Di, 20:00 Uhr29. Dezember


Darsteller

Antonia Kati Weiss
Antonias MannRoland Groß

Hinter den Kulissen

Regie-AssistenzAndrea Böhmer
SouffleuseSonja Klisan
Maske / FrisurenAnja Euler
Bühnenbau / AusstattungRaphael Schumann
Technischer LeiterStefan Holler
InspizienzHarald Rasche

Gaslicht

Kriminalstück von  Patrick Hamilton

Regie: Carmen Schütz

Premiere: 21. November 2009


Inhalt:

Ist es der Londoner Nebel oder das düstere Haus, das die junge Frau Paula schier um den Verstand bringt?

London, im Jahr 1880 – seit das Ehepaar Jack und Paula Manningham vor einem halben Jahr ein älteres möbiliertes Haus in London gekauft und bezogen hat, verschwinden vertraute Gegenstände, um dann später irgendwo im Haus wieder aufzutauchen. Die Lampen flackern und werden dunkler. Durch die Zimmerdecke sind Schritte auf dem fest verschlossenen Dachboden zu hören.

Nur Paula nimmt diese geheimnisvollen Vorgänge wahr – sie muss deshlab fürchten, dass sie langsam den Verstand verliert, wie ihre Mutter. Während Jack jeden Abend in der Stadt ausgeht, bleibt seine Frau Paula allein zu Hause.

Eines Abends bekommt sie Besuch von einem Fremden – kann dieser Mann Licht in die Angelegenheit bringen? Wer ist er? Und passierte wirklich vor 20 Jahren ein Mord in Paulas Wohnzimmer?

Alle Spieltermine (2009):

Fr, 20:00 Uhr27. Nov.04. Dez.11. Dez.
Sa, 20:00 Uhr21. Nov.28. Nov.05. Dez.12. Dez.
So, 17:00 Uhr22. Nov.29. Nov.06. Dez.13. Dez.
Fr, 20:00 Uhr18. Dez.08. Jan.15. Jan.22. Jan.
Sa, 20:00 Uhr09. Jan.16. Jan.23. Jan.
So, 17:00 Uhr10. Jan.17. Jan.24. Jan.

Darsteller

Paula ManninghamKerstin Freund
Jack ManninghamUwe Reuschel
William RoughFrank Dauer
NancyAnja Euler
ElisabethViola Bielenberg

Hinter den Kulissen

Regie-AssistenzKristina Kremp
SouffleusenKatja Sachs
Karin Döring
MaskeAnna-Eva Kremp
Barbara Görtz
Kati Weiss
Lisa Köpge
Melanie Biechele
BühnenbauRaphael Schumann
Bühnentechnik
Licht und Ton
Stefan Holler
Andrés Zarra Esperón
Kai Offenbach
KostümePetra Reddig
RequisitePatricia Dudeck
Karin Döring
Ulrich Vetter

Offene Zweierbeziehung

Komödie von Franca Rame und Dario Fo

Regie: Kai Böhmer

Premiere: 27. Juni 2009

Im Rahmen der Wetzlarer Festspiele, Hofgut Hermannstein

Inhalt:

Antonia ist eine Frau mittleren Alters, verheiratet und hat einen Sohn im jungen Erwachsenenalter – nichts Ungewöhnliches. Antonia jedoch begeht einen Selbstmordversuch nach dem anderen.

Antonias Mann – und welcher Mann über fünfzig kennt das nicht – sieht in ihr mittlerweile die Frau, mit der man intensive platonische Gespräche führt und deren mütterliche Geborgenheit ihr primärer Daseinszweck in seinem Leben sind. Seine vordergründigen männlichen Bedürfnisse stillt er da lieber bei eisnuckelnden Teenagern, was ihn dazu bringt, mit Antonia eine “offene Zweierbeziehung” moderner Art zu führen.

Sie jedoch fühlt sich unbegehrt und verstoßen und will ihrem Leben ein Ende setzen. Mit einem Mal gerät die Situation ins Kippen und es scheint, als würde sich für jeden der beiden der Wunsch des anderen erfüllen.

Alle Spieltermine (2009):

Sa, 20:30 Uhr27. Juni
Fr, 20:30 Uhr03. Juli
Sa, 20:30 Uhr04. Juli


Darsteller:

Antonia Kati Weiss
Antonias MannRoland Groß


Hinter den Kulissen:

Regie-AssistenzAndrea Böhmer
SouffleuseSonja Klisan
Maske / FrisurenAnja Euler
Bühnenbau / AusstattungRaphael Schumann
Technischer LeiterStefan Holler
InspizienzHarald Rasche

Bezahlt wird nicht!

Komödie von Dario Fo

Regie: Lars Lembke

Premiere: 14. März 2009


Inhalt:

Mailand in den 70ern. Aus Wut über die hohen Lebensmittelpreise plündert die resolute Antonia mit anderen Frauen einen Supermarkt. Damit das rasante Verwirrspiel um die heiße Ware, in dessen verlauf Antonia und ihre beste Freundin Magherita die absurdesten Situationen inszenieren, um die Beute vor der Polizei und ihren ahnungslosen, gesetzestreuen Ehemännern Giovanni und Luigi zu verstecken.

Die Frauen werden scheinschwanger und kurzerhand zu Kleinspediteuren, derweil sich die Männer in ihrer Not über Hundefutter und Vogelhirse hermachen. Ein Carabiniere wird versehentlich um die Ecke gebracht und der Sarg des Leichenbestatters eben mal zweckentfremdet. Den faulen Wachtmeister interessiert das aber herzlich wenig, während der tatterige Papa sowieso nichts mehr kapiert.

Wenn dann auch noch die heilige Eulalia ein Wunder nach dem anderen geschehen lässt, ist das Durcheinander perfekt: Wer ist schwanger, wer ist wirklich tot, wo ist die Beute und warum schwimmt man vor der Geburt eigentlich neun Monate lang in Essigsoße mit Oliven…?

In seiner prallen Farce schlägt sich Nobelpreisträger Dario Fo auf die Seite der armen Schlucker. Die Vollblutkomödie ist nicht nur geprägt von einer (nach wie vor gültigen) politischen Utopie, sondern lebt vor allem vom streitlustigen Charme des italienischen Volkstheaters.

Alle Spieltermine (2009):

Fr, 20:00 Uhr20. März27. März03. Apr.
Sa, 20:00 Uhr14. März21. März28. März04. Apr.
So, 17:00 Uhr15. März22. März29. März05. Apr.
Fr, 20:00 Uhr17. Apr.24. Apr.01. Mai08. Mai
Sa, 20:00 Uhr18. Apr.25. Apr.02. Mai09. Mai
So, 17:00 Uhr19. Apr.26. Apr.03. Mai10. Mai


Darsteller

GiovanniFrank Dauer
AntoniaEveline Lembke
LuigiDaniel Schwalbowksi
MargheritaMelanie Biechele
CarabiniereTill Eilenberger
Harald Rasche
WachtmeisterBernhard Riedel
LeichenbestatterPeter Kranzler
PapaPeter Kranzler


Hinter den Kulissen

Regie-AssistenzMonika Kranzler
Stimme PrologKai Böhmer
SouffleusenMonika Kranzler
Annette Kleinpeter
Carola Friedmann
MaskeKatja Sachs
Anja Euler
Bastian Russ
Stefanie Holler
BühnenbauRaphael Schumann
BühnentechnikStefan Holler
Andrés Zarra Esperón
Licht und TonSabine Hartmann
Patrik Menge
Stefan Holler
Andrés Zarra Esperón

Kunst – Wiederaufnahme

– im Kellertheater  –

 von Yasmina Reza

aus dem Französischen von Eugen Helmlé

Regie: Christoph Frewitz

Premiere:  06. Februar 2009

Inhalt:

Serge hat sich für 40.000 Euro ein sündhaft teures Bild gekauft und stellt es seinem besten Freunden Marc und Yvan vor.  Das Faszinierende für den Einen ist für den Anderen ein Schock: Das Bild ist weiß, sehr weiß, besser gesagt, nur weiß. Die Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Zwei der drei Freunde verteidigen bis zum Letzten ihre jeweilige Auffassung von Kunst.

Der Dritte aber hat keine Meinung, schwankt zwischen den Positionen der beiden Anderen und wird zum eigentlichen Buhmann.

Alle Spieltermine (2009):

Fr, 20:00 Uhr06. Feb.
Sa, 20:00 Uhr07. Feb.
So, 17:00 Uhr08. Feb.


Darsteller

MarcChristoph Drewitz
SergeOliver Pfaff
YvanMarco Knorz

Hinter den Kulissen

Regie-Assistenz und RequisiteVerena Gerth
KostümePetra Reddig
MaskeBastian Russ
BühnenbauRaphael Schumann
LichtMiriam Klebe
ProgrammheftAndreas Paal

Wie wär’s denn Mrs. Markham?

Boulevardkomödie von Ray Cooney und John Chapman

Regie: Michael Möbs

Premiere: 20. September 2008


Inhalt:

Kinderbuchverleger Philip Markham lebt ein ruhiges Leben – bis er sich von seinem Freund und Geschäftspartner Henry Lodge überreden lässt, ihm sein Schlafzimmer für einen Seitensprung mit der netten kleinen Telefonistin vom Fernamt zu überlassen. Die Gelegenheit dazu ergibt sich, als Philip und seine Frau Frau Joanne zu einem Verlegerball geladen sind.

Henrys Frau Linda, auch nicht von gestern, hat ihren Mann und seine Affären längst durchschaut und beschließt, es ihm endlich einmal gleichzutun. Dafür hat sie sich einen kochenden Dichter bei der Volkshochschule geangelt. Zum Ort des Geschehens hat auch Linda die Markham’sche Wohnung erkoren, was Joanne, PhilipsFrau, nicht gerade in Hochstimmung versetzt.

Der schöne und überaus erfolgreiche Innenarchitekt Alistair versucht gerade Philips und Joannes Wohnung aufzumöbeln und mit Sylvia, dem Aupair-Mädchen anzubandeln. Auch er sieht seine Chance auf ein vertrauliches Tête à tête gekommen,  als der bereits erwähnte Verlegerball stattfindet.

Eine Reihe gewollter und erfundener Affären und die Seite eines Liebesbriefs, der irrtümlich in falsche Hände gerät und es beginnt ein Verwirrspiel, bei dem keiner mehr weiß, wer wer ist und warum. Als dann auch noch die etwas wundersame und sehr berühmte Kinderbuchautorin Miss O.H. Smythe auf der Bildfläche erscheint, weil sie gerade mal eben einen neuen Verleger sucht, ist das Chaos perfekt und nichts ist mehr, wie es einmal war.

Alle Spieltermine (2008):

Fr, 20:00 Uhr26. Sept.03. Okt.10. Okt.17 Okt.24. Okt.31. Okt.
Sa, 20:00 Uhr20. Sept.27. Sept.04. Okt.11. Okt.18. Okt.25. Okt.01. Nov.
So, 17:00 Uhr21. Sept.28. Sept.05. Okt.12. Okt.19. Okt.26. Okt.02. Nov.


Darsteller

Joanne MarkhamKatja Sachs
Philip MarkhamStefan Holler
Henry LodgeUwe Reuschel
Linda LodgeCarola Friedmann
Alistar SpenlowRené Günther
Sylvia HauserKerstin Freund
Walter PangbournePeter Kranzler
Olive Harriet SmytheViola Bielenberg
Miss WilkinsonAnja Euler


Hinter den Kulissen

Regie-AssistenzPetra Leser
SouffleusenMonika Kranzler
Karin Döring
Annette kleinpeter
KostümeAnne McLaughlin
MaskeBastian Russ
Steffi Holler
Kati Weiss
Melanie Biechele
Barbara Görtz
BühnenbauRaphael Schumann
Ulrich Vetter
BühnentechnikAndres Zarra
Stefan Holler
Licht und TonAndres Zarra
Frank Dauer
Till Eilenberger
Klaus Friedmann
Peter Weber
Sabine Hartmann

Kunst

 von Yasmina Reza

aus dem Französischen von Eugen Helmlé

Regie: Christoph Drewitz

Premiere:  06. Juni  2008

im Rahmen der Wetzlarer Festspiele, Hofgut Hermannstein

Inhalt:

Serge hat sich für 40.000 Euro ein sündhaft teures Bild gekauft und stellt es seinem besten Freunden Marc und Yvan vor.  Das Faszinierende für den Einen ist für den Anderen ein Schock: Das Bild ist weiß, sehr weiß, besser gesagt, nur weiß. Die Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Zwei der drei Freunde verteidigen bis zum Letzten ihre jeweilige Auffassung von Kunst.

Der Dritte aber hat keine Meinung, schwankt zwischen den Positionen der beiden Anderen und wird zum eigentlichen Buhmann.

Alle Spieltermine (2008):

Fr, 20:30 Uhr06. Juni
Sa, 20:30 Uhr07. Juni
Fr, 20:30 Uhr13. Juni
Sa, 20:30 Uhr14. Juni


Darsteller

MarcChristoph Drewitz
SergeOliver Pfaff
YvanMarco Knorz

Hinter den Kulissen

Regie-Assistenz und RequisiteVerena Gerth
KostümePetra Reddig
MaskeBastian Russ
BühnenbauRaphael Schumann
LichtMiriam Klebe
ProgrammheftAndreas Paal